Sonntag, 28. Juni 2009

Rannalla...

Eigentlich ist es ja immer doof, wenn Männe das ganze Wochenende weg ist. Diesmal zum Jokis-Schrottauto-Rennen in Pieksämäki, wo wir letztes Jahr sogar dabei waren. Aber im nachhinein muss ich sagen, dass Frida und ich immer richtig tolle Sachen unternehmen, wenn wir müssen. Heute waren wir zum Beispiel spontan an einem der vielen Strände Palokkas, diesmal in Heikkilä am Alvajärvi.

Komisch, obwohl wir schon länger als drei Jahre hier wohnen, war ich dort noch nie baden... ich glaube, überhaupt habe ich in den letzten beiden Sommern nur auf dem Mökki meinen Winterpelz abschwemmen lassen, und das auch nur minutenlang, weil es so furchtbar kalt war. Aber jetzte.... 31 Grad zeigt das Thermometer, seit Mitte der Woche steigen und steigen die Temperaturen und die Sonne glüht auf das Finnenland hinunter, dass es nur so eine Freude ist =)

Eigentlich wollten wir heute in einen Kinderfreizeitpark und sassen schon im Auto - aber es war viel zu heiss. "Äiti kuuma" sagte das Kind, und prompt drehte die Mama um und fuhr zurück bis vor die Haustür, um noch Badeanzüge und Handtücher einzusacken (die Tatsache, dass der Eintritt für den ollen Park 14 e kostet, tat ein übriges).

Der Strand war dann auch richtig toll. Klein und im Grünen, mit vielen Familien und vielen Sand schaufelnden Mädels, denen sich Tiita dann auch gleich mehr oder weniger anschloss. Im Wasser tobte man auch herum (obwohl das immer noch ziemlich kalt ist), spritzte und hopste und amüsierte sich. Bis die Mama mal mit Tiita auf dem Arm ins Tiefe ging - das war ihr dann zum Glück doch unheimlich. Aber dann kasperte man eben am Ufer herum.

Die Finnenkids spielten routiniert im Sand, die mehr oder weniger schneeweissen und cellulitegeplagten Eltern sonnten sich und ich musste immer daran denken, dass alle darin nun wirklich nicht viel Übung haben. Dass das Eincremen, Anziehen, Sand abwischen, Schwimmen-beibringen und so ganz bestimmt noch keine Routine ist (ich beobachte ja immer die anderen Leute, weil ich selbst immer so unsicher bin, was man denn nun wie macht...). Bei den wenigen Tagen im Jahr, wo man hier wirklich draussen braten kann.

Schwimmen ist okay, vor allem, wenn man ein Ferienhaus hat, aber meist kann man sich nicht lange danach noch am Ufer aufhalten, sondern muss sofort in trockene Sachen, in die Sauna oder ins Auto. Entweder es ist schattig oder windig oder die Mücken kommen... All die kleinen Jungs können sicher sehr viel besser Eishockey spielen als im Wasser plantschen *lach* Jedenfalls bin ich total glücklich über diese heissen Tage. Nach zwei verregneten Sommern haben wir das wirklich verdient! Und die drei Stunden sind wirklich wie im Flug vergangen. Schön!!!

Kommentare:

  1. Hallo Susku,

    bei den Bildern wird man ja direkt neidisch. Hier soll es noch ein paar Tage dauern, bis es so schön ist. *seufz* Na, jetzt weiß ich wenigstens, weshalb meine beiden Teppichmonsta vom Midsommerfest in Puupola noch nicht zurück sind ;-)

    Ich würde Dir gerne ein paar Teppichmonsta-News zukommen lassen (derzeit 2 MS + 1/2 Hund), aber Jaskas E-Mail-Adresse auf der Finnmeerieseite stimmt ja leider nicht mehr.

    Liebe Grüße
    Dagmar + ihre 2 Lütten (Teppichmonsta) + Tekla

    AntwortenLöschen
  2. Baden und "sandelen" ist doch was herrliches für Kinder! Ich finde die Idee war perfekt - der Freizeitpark läuft ja nicht davon!

    AntwortenLöschen
  3. Ich find's immer noch ganz erstaunlich, dass sich finnische See-Strände und Meer-Strände auf Fotos so überhaupt nicht voneinander unterscheiden. :-)

    (Das Mäusemädchen sprach neulich im Mökki am Päijänne auch konsequent vom "Meer".)

    AntwortenLöschen