Samstag, 8. Januar 2011

Marsumann...

Wir haben endlich wieder ein Böckchen! Die beiden letzten Wochen habe ich das Internet durchforstet, um einen passenden Meerschweinmann zu finden, bevor unter den Damen hier der Zickenterror ausbricht. Aber Finnland ist gross, Kastraten und Notmeeris gibt es so gut wie gar nicht, von Sonderfarben oder roten Augen ganz zu schweigen, und kleine Böcke kastrieren sie erst mit 6 Monaten... und ich habe mal wieder nicht die Geduld, auf ein Tierheimtier zu warten und mag erwachsene Meeris viel mehr als Babies... also standen im Internet u.a. ein Himalaya in drei Stunden, ein schwarz-beiges Sofakissen in zwei Stunden Entfernung und ein beige-weisses Coronet in unserer Stadt zur Auswahl - und eine Alpakkazüchterin von hier antwortete nicht auf meine Mails... grumpf.

Ich war schon über Weihnachten zweimal im Karvakorvat Zooladen gewesen, sogar schon heimlich, nachdem Jasmiina gegangen war, obwohl ich eine Abmachung mit mir selbst habe, dass immer erst Nachschub kommt, wenn mindestens zwei gegangen sind. Da sassen ungefähr zehn süsse Schweinies, kurzhaarige, langhaarige und sogar ein paar Teddies und ein explodiertes Sofakissen, alle fein säuberlich nach Geschlecht getrennt und mit Geburtstagen am Stall - aber so etwas richtiges war nicht dabei. Achja, und dann war da noch Luke, ein grauer Teddynotschweinemann aus Bremen, aber das ist ja noch viel weiter weg.

Irgendwie spukte mir dann doch das dunkle Lockensofatier im Kopf herum, was bei Karvakorvat gesessen hatte. Vielleicht der? Nochmal gucken? Oder doch warten? Neue Mails kamen auch nicht und weit fahren wollte ich jetzt im Winter auch nicht... also mit Frida und Caddy (!) zum Zooladen und noch einmal geguckt. Da waren inzwischen schon neue Schweinies eingetroffen. Die Besitzerin züchtet selbst und tauscht die Tiere ab und zu aus, auf deren Bauernhof waren wir im Sommer auch gewesen (muss mal die alten Bilder durchgucken)... mehrere zuckersüsse Teddies und ein Glatthaar mit gold-weiss-lemonagouti *verliebtsei* und dann immer noch das ganz grosse, ruhige Lockentier.

"Wir nehmen den da..." hörte ich meine Stimme, nachdem wir eine halbe Stunde auf Knien um die Käfige gekrochen waren *freu* Danach folgte ein fast einstündiges Polizeiverhör zu unseren anderen Schweinchen und ihren Lebensumständen und ich erzählte und erzählte und nachher war die Verkäuferin wohl auch halbwegs überzeugt, dass sie uns den Mann anvertrauen durfte und ich war auch froh, weil es eben doch ein verantwortungsvoller Zooladen gewesen war und nicht so eine Wegschmeiss-Station wie viele in Deutschland *grusel*

Jedenfalls sitzt der kleine Kerl jetzt noch in Einzelhaft neben unseren Finnmeeris, ist noch ganz scheu und mag nicht mal Gurke, hat noch keinen Namen und ist auch sonst ganz traurig, aber das wird noch. Ein neuer kleiner Jaska! Beige-braun-weisser Alpakkamann, am 8. Juli geboren =) Hey, und hier könnt ihr für einen Namen abstimmen: http://doodle.com/dnzv7zrbpbt583zz Als Namensfreak hat man nämlich ein riesiges Problem, weil man alle coolen Namen eh schon auswendig kann und nicht mehr schön findet, weil man zuviele Leute mit bestimmten Namen kennt und weil man inzwischen auch richtig hohe Ansprüche hat... =)

Kommentare:

  1. Ich habe in deiner Liste angestimmt, aber wenn ich diesen Schweinmann so sehe, dann hätte ich ihn eher Heinrich, Otto oder Dietrich genannt. Boah, das ist ja ein Pfundskerl, da kannst du doch nicht so lahme Namen geben *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß nicht wer größer aussieht: deine Tochter oder der Neubock! ;-) Definitiv ein groooßes kleines Mädchen und ein Riesenschwein oder täuscht das? Abgestimmt habe ich auch. Der Name Miska ist doch ein bisserl zu ähnlich dem des Hausherrn, oder? Oder ist das Absicht? Da kann frau ein bisserl schümpfen und dann sagen, man hätte doch bloß das Ferkeltier gemeint. Ev. praktisch! :-D

    LG, M samt M´s

    AntwortenLöschen
  3. Ojee, das stimmt! Wo ich sonst immer so peinlich darauf achte, dass alle Anfangsbuchstaben nur einmal vorkommen....

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Riesenvieh braucht doch einen Riesennamen. Meine Vorschläge: Bartholomäus und Demetrius. Auch Bartholomäus-Demetrius fände ich für dieses 6 Kilo "Sofakissen" passend.

    AntwortenLöschen