Freitag, 9. Dezember 2011

Mittelfinnisches Sprachgewirr...

Aus der Rubrik Statistiken, die die Welt (nicht) braucht: Muttersprachen der Einwohner Mittelfinnlands in 2010, die unter 10 habe ich mal weggelassen.  Quelle Tilastokeskus.


Finnisch als Muttersprache 267440
andere Muttersprachen 5743
Russisch 1692
Estnisch 471
Englisch 444
Schwedisch 438
Persisch 377
Kurdisch 290
Thai 242
Deutsch 207
Chinesisch 156
Türkisch 151
Albanisch 149
Arabisch 132
Spanisch 112
Polnisch 80
Ruanda 67
Französisch 64
Swahili 59
Ungarisch 50
Italienisch 48
Bengalisch 44
Niederländisch 43
Portugiesisch 42
Ukrainisch 37
Mongolisch 36
Japanisch 27
Tschechisch 26
Bosnisch 25
Rumänisch 24
Philippinisch 23
Urdu (Pakistan) 23
Burmesisch 22
Kirundi (Burundi) 19
Tschetschenisch 19
Vietnamesisch 18
Somalisch 17
Sami 16
Bulgarisch 16
Turkmenisch 16
Griechisch 15
Joruba (Nigeria) 14
Litauisch 14
Nepalisch 14
Amharisch (Äthiopien) 12
Indonesisch 12
Lettisch 12
Norwegisch 12
Telugu (Südindien) 12
Koreanisch 10
Serbokroatisch 10
Wolof (Senegal) 10

Steinigt mich jetzt nicht, wenn ich die Namen der Sprachen stümperhaft aus dem Finnischen übersetzt habe. Wir haben also in Mittelfinnland (also dem "Bundesland" rings um Jyväskylä) ungefähr 2% wirkliche Ausländer, was in etwa mit meinen Beobachtungen übereinstimmt. Die finnischen Statistiken unterscheiden gern noch nach Nationalität, dem Geburtsland und ähnlichen Feinheiten, wonach man dann immer seine gewünschten Schlussfolgerungen drehen kann =) Meiner Meinung ist die beim Magistrat angegebene Muttersprache noch am aussagefähigsten, wenn es um verschiedene Kulturen geht. Im übrigen ist es nervend, wenn immer nur Flüchtlinge und Südländer gemeint sind, wenn es um Einwanderer (maahanmuuttajat) geht, aber gewisse Kreise machen es sich eben einfach...

Kommentare:

  1. Hallo! Schreibe heute zum ersten Mal hier, denn:

    Muttersprachen der Einwohner Mitteldeutschlands in 2010 (...):
    Finnisch als Muttersprache 267440
    Deutsch 207

    finde ich beeindruckend. Zwar bin ich letztes Jahr aus Mitteldeutschland weggezogen, aber nicht wegen der vielen Finnen. Die Anzahl der verbleibenden Deutschen könnte bald stimmen, wenn der Wegzug so weitergeht... ;) :D

    Spannender Blog, ist abonniert :)
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Du schreibst: "Muttersprachen der Einwohner Mitteldeutschlands 2010..."
    Du meinst wohl Mittelfinnland, oder?
    Es wunderte mich schon ein bisschen, dass die Finnen die grösste Ausländergruppe in Deutschland sei.

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich mir niocht vorstellen :) aber gut zu wissen ;)

    LG Judith

    AntwortenLöschen