Donnerstag, 24. Juni 2010

Umgemeldet...

Ich habe dann mal schnell die hochoffizielle Umzugsmeldung an Magistrat und Post im Netz ausgefüllt. Und Fridas neue Visitenkarten verteilt. Sozusagen aus Trotz. Die dämliche Bank hat uns nämlich heute nicht die versprochenen Moneten einfach mal schnell überwiesen, sondern prüft ihre Zusage vom März noch einmal (grrrrr...) und sie finanzieren auch nur die zu hinterlegende Summe, nicht die Kaution an sich und die erste Miete, wie vereinbart. Na toll. Das Geld hätte ich locker aus dem Hut gezaubert, wenn ich am Donnerstag nicht meine Augen operieren lassen hätte, aber so ist das halt eben. Wenn man schon auf ein Kreditangebot vertraut. Jetzt müssen wir die Knete über Visakarte und alte Fonds zusammenkratzen. Gott sei Dank gibt es noch Urlaubsgeld. Übrigens waren letzte Woche fünf verschiedene Läuse unser Haus angucken. Nur kaufen wollte noch keiner. Ich sehe schon, dass wir den Sommer bei Reis und Thunfisch verbringen dürfen. Aber dafür haben wir Sommer, Frida hat ab heute Ferien, am Montag kommen Omi und Opi und meine Augen sind ziemlich gut wieder zusammengewachsen, ich schlafe mit Sonnentaucherbrille sogar besser als vorher, hahaha.

Kommentare:

  1. Ob die Läuse genug Knete zum Hauskauf haben? *frechgrunsundschnellwech*

    AntwortenLöschen
  2. "Übrigens waren letzte Woche fünf verschiedene LÄUSE unser Haus angucken. "- Hast du diese kleinen Dinger überhaupt sehen können ;o))?

    AntwortenLöschen