Donnerstag, 9. Juli 2009

Von der Schippe...

Eigentlich stand es fest, dass Nelson heute eingeschläfert werden sollte. Eigentlich wollte ich letzten Donnerstag schon dort anrufen und fragen, ob man den Termin nicht vorziehen könnte. Die Ohren stanken, es floss Blut und Eiter und der Hund hechelte von morgens bis abends, dass einem total die Nerven durchgingen.

Dann kam der Sonnabend, wo wir den kleinen Welpen gesehen hatten. Nelson fing an dem Tag im Hof an zu spielen und herumzuhüpfen, nachdem wir nach Hause gekommen waren. Der Sonntag, an dem er beim Spazieren vor und nicht hinter dem Herrchen lief. Montag und Dienstag, an dem er einen Riesenhunger hatte, alles beschnüffeln und untersuchen wollte, sogar Frida die Wurst aus der Hand geklaut hat, und ein Mittwoch, an dem er auch wieder total aktiv und interessiert war. Heute früh hechelte er auch nicht, als er neben mir auf dem Fussboden lag.

Klar, das linke Ohr ist immer noch verdreckt, aber insgesamt machte er einen weit besseren Eindruck. Ob das vom Kortison kommt? Von den Schmerztabletten? Weil es viel kühler ist? Auf jeden Fall steckte Männe mich nach und nach mit seinem Optimismus an. Heute früh flossen noch Tränen, aber dann fand ich eine Liste zum Beurteilen des Zustandes eines kranken Tieres und musste zugeben, dass vieles nicht zutraf und dass ich schon weit schlimmeres gesehen hatte. Vielleicht doch noch nicht... aber der Tierarzt würde entscheiden.

So kam es dann auch. Die Tante guckte in die Ohren (Matsch...), aber sagte auch, dass er eigentlich keinen sehr kranken Eindruck macht. Wir sollen ihm weiter Ohrentropfen geben und einfach mit der Situation leben. Wenn er abwesend ist, zusammenbricht oder leidet, dann wissen wir ja, wo wir hinmüssen. Ich wollte eigentlich heute einen radikalen Schlussstrich ziehen und auch meine eigenen Sorgen beenden, aber jetzt muss ich zugeben, dass ich heilfroh und grinsend vor dem PC sitze, hinter mir den schnarchenden Köter =)

Kommentare:

  1. Na wunderbar :) Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit miteinander, wieviel es auch sein wird.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Susku, ich hab Gänsehaut und Tränen in den Augen - Nelson gehört für mich zur Internetwelt dazu. Früher hat man oft in diversen Yahoo-Groups von ihm gelesen und auch jetzt freu ich mich immer, wenn zwischen Eurer süßen Frida und den Schweinchen ein Teil der Geschichte für ihn abfällt.

    Ich hoffe, er hat noch viele gute Tage und wünsche Euch, dass Ihr gut mit der Situation umgehen könnt.

    Viele Grüße
    Jessica
    www.simply-gordon.de

    AntwortenLöschen
  3. Der zweite Frühling! Ich muss auch gerade schmunzeln und freue mich mit Dir!

    AntwortenLöschen