Mittwoch, 26. November 2008

Abendruhe...

Ich glaube, wir haben es. Ich habe mich bisher noch nicht getraut, darüber zu schreiben, aber seit ca. drei Wochen braucht Frida ihren zweiten Tagesschlaf nicht mehr *freu* Es fing ja damit an, dass ihr Abendschläfchen später und später anfing und wir Mühe und Not hatten, sie dann, wenn sie einmal wieder aufgewacht war und gegessen hatte, wieder ins Bett zu verfrachten. Möglichst vor Mitternacht, wohlgemerkt, damit man selber einigermassen fit im Büro erscheinen konnte.

Vor zwei Wochen waren wir dann abends bei einer Nachbarin eingeladen und irgendwie schaffte Frida es, über ihre Abendmüdigkeit hinwegzukommen. Sie war zwar saumüde, hat dauernd das Shirt hochgeschoben, die Augen gerieben und wollte immer "nam nam", aber das ging ja nicht. Witzigerweise war sie nach einer halbe Stunde Durchhänger wieder voll da und ist dann erst gegen 21 Uhr ins Bett gegangen. Und zwar "endgültig".

Und genau das ist jetzt öfter passiert. Sie schläft noch nicht einmal unter Garantie im Auto ein, wenn wir abends noch irgendwohin müssen! Dafür ist sie gegen 19, 20 oder 21 Uhr breit und absolut bettreif. Wir können ihr in Ruhe Essen geben, Zähne putzen, Schlafanzug an und dann lässt sie sich von Mami hinlegen, hört noch ein Märchen an, nuckelt ein paar Schluck Mamimilch und weg ist sie. Und Mami und Papi haben ein kleines bisschen Zeit für sich, äääh, den Computer und den Fernseher und das Aufräumen. Na, wie finde ich das?

Kommentare:

  1. Da hat sie ihn ja fast zur gleichen Zeit abgeschafft wie das Mäusekleinkind! :-) Und ich finde es auch viel, viel entspannter jetzt und die Abende sind so viel länger für uns (mal davon abgesehen, dass ich derzeit gegen 21:00 Uhr schon selbst im Bett verschwinde...)

    Toll, wenn die Kinder gross werden... :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ui, was ist sie groß und süß geworden!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen