Freitag, 6. April 2007

Nichts wie es war...

Es ist schon viel, viel besser als gestern, ich würde sogar sagen, dass ich wieder richtig glücklich bin! Ich war von 1 bis 5 Uhr wach und habe deprimiert und mit rotgeweinten Augen vor dem PC gesessen, dann bis 12 mehr oder weniger geschlafen. Heute sollte ja der grosse Umräumtag sein! Wir sind dann erstmal beide mit Nelson raus, die "Bescherung" vor unserer Haustür unter die Lupe nehmen. Tatsächlich ist jetzt noch viel mehr abgeholzt, als das, wovon ich gestern Fotos gemacht habe. So eine kleine Waldmaschine schafft in ein paar Stunden das, wofür sie früher dutzende Holzfäller und viele Tage gebraucht haben - erschreckend.

Aber letztendlich denke ich jetzt, dass ich mich an den Anblick gewöhnen kann. Es ist zumindest sehr hell, freundlich und offen, wo vorher der dunkle Wald stand. Die Fichten sieht man auch noch, sie sind nur viel weiter entfernt. Eigentlich liebe ich ja Lichtungen... vor allem die, wo nach einiger Zeit Horsma wächst, kleine Birken durchkommen, Schmetterlinge rumflattern und Vögel singen - an solchen Plätzen sind wir oft während der Neste Rallye und es ist toll, sich dort die Sonne auf den Pelz brennen zu lassen, ein Ciderchen zu schlürfen, sich vom Staub berieseln zu lassen und Zeitschriften zu lesen. Vielleicht werden die Häuser dort ja wunderschön. Oder wir bekommen sogar einen grösseren Spielplatz für Hugo und einen vernünftigen Parkplatz. In den meisten Fällen bin ich ja total für Neues zu begeistern und jetzt macht es fast den Eindruck, als ob wir in ein neues Wohngebiet umgezogen wären...

Jedenfalls mussten wir heute ziemlich über Baumstämme klettern, Fichtenzweighaufen ausweichen und Nelson wusste auch nicht so richtig, wo er eigentlich war. Schwer, unsere alten Wege wiederzuerkennen, wenn alles auf einmal so hell und anders ist. Die Entfernungen machen auch einen ganz anderen Eindruck. Eine grosse Holzscheibe haben wir gefunden und die Finnmeeris haben einige frische Fichtenzweige als Leckerli bekommen. Spannend... auch wenn es natürlich immer noch schockierend und traurig ist. Wo sollen die Vögel und Eichhörnchen hin? Olli Orava hat sich heute schon wieder an unserem Futterhaus bedient. Ich hoffe zumindest, dass die zu dieser Jahreszeit noch keine Nester haben...


Am Nachmittag ging dann das Umräumen los. Wir haben die beiden grossen Regale aus dem Wohnzimmer leergeräumt - Mikas geliebte Modellautos kommen nach Kuohu (seine eigene Idee!) - und dann das riesige Bücherregal aus dem Schlafzimmer in die Stube geschafft. Damit war Platz für Hugos Bettchen. Mir war ganz schwubberig, als Mika das Ding aufgebaut hat - ich habe wahrscheinlich noch nie ein Kinderbett von so nahe gesehen - und da kommt unser Baby rein! Weia... es ist total schön, aber auch total unrealistisch. Vor allem, weil wir ja auch nicht wissen, ob es ein Mädchen oder ein kleiner Junge sein wird *lach*


Das Schlafzimmer ist jetzt richtig ein Traum, ganz super aufgeräumt, mit frischer Bettwäsche, neuem Läufer, Babybett und ganz in weiss, blau und grün... hachja. Die Bücherregale sind auch alle ordentlich sortiert und eingeräumt, obwohl ich mich alle halbe Stunde hinsetzen und verschnaufen musste. Wie ne alte Oma... aber ansonsten meckert die Pumpe und ab und zu wird auch der Bauch hart. Diese Symphysenlockerung ist ja auch nicht wirklich lustig. Gut, dass genau jetzt Ostern ist und wir genug Zeit fürs Umräumen haben. Morgen bauen wir noch die neuen Kommoden für die Essecke auf, sortieren unseren angesammelten Krempel und dann heisst es die letzten Wochen zu zweit zu geniessen und einfach abzuwarten =)

Kommentare:

  1. He, ihr habt unsere Bettwäsche! Und mein Nachtschränkchen aus Bielefeld! ;-)

    Schön habt ihr's! :-) Aber die Schlange, die sich da ums Kinderbett windet, nee, die wäre mir ja nichts... *grusel* (Biologin mit Schlangenphobie...! *lach*)

    Kommt ihr dann bitte zu uns, wenn ihr bei euch fertig seid mit Aufräumen? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, Ikea ist überall =) Mein Freund hat auch furchtbare Angst vor Schlangen. Die, die jetzt um Hugo's Bett gewickelt ist, habe ich ihm mal als "Therapietier" gekauft *lach* Ich finde sie wegen der Farbe so schön - und natürlich beisst sie nicht =)

    AntwortenLöschen